MLM – Betrug oder Chance? Keine leichte Frage- oder doch?

Reißerische Werbetexte, Versprechen in Millionenhöhe und vieles mehr!
Ist MLM seriös oder unseriös?

Das Thema heute dreht sich um das besonders stark polarisierende Multi-Level-Marketing. MLMDas sogenannte MLM, oder missverständlich auch Pyramidensystem genannt, ist sehr umstritten. Während die einen das System verteufeln und eindrücklich davor warnen, ist es für die anderen ein guter Einstieg in die Selbstständigkeit. Grund genug, mit der Schwarz-Weiß-Malerei aufzuhören und die Nachteile, aber auch die Vorteile zu beleuchten. Vor allem ist Marketing, egal auf welche Weise, ein Ausdruck der Persönlichkeit des Menschen, der dahinter steht. Daher kann MLM seriös und gewinnbringend für alle Seiten sein, oder eben nicht. Genaues hinsehen mit wem man in geschäftliche Beziehung tritt ist ohnehin wesentlich, beim MLM aber im Besonderen. Am Wichtigsten ist aber die Frage, die sich jeder der selbstständig werden möchte, stellen sollte: Bin ich bereit ein Unternehmer zu sein, welches Ziel habe ich und wie kann ich langfristig erfolgreich sein.

Definition – ganz sachlich

Multi-Level-Marketing ist in erster Linie der Direktvertrieb von Produkten oder Dienstleistungen an den Endkunden. Begibt man sich nun in ein MLM-System, baut man zusätzlich zum eigenen Vertrieb eine Mannschaft auf, bei der man am Umsatz beteiligt ist und mitverdient. Man hört in diesem Zusammenhang auch oft die Bezeichnungen Strukturvertrieb oder Network-Marketing. Was bedeutet dies konkret? Neben einem Verkaufstalent ist die Fähigkeit andere zu motivieren und im Team arbeiten zu wollen eines der unentbehrlichsten Begabungen um MLM erfolgreich und seriös zu betreiben. Denn, je mehr Menschen ins Team kommen und erfolgreich arbeiten, umso höher der Gewinn für alle Parteien.

Die vielfältigen Seiten von Multi-Level-Marketing

Wer sich ernsthaft mit MLM auseinandersetzt, wird auch von den negativen Seiten dieser Art von Marketing hören und lesen. Oft wird MLM mit dem in Deutschland verbotenen Schneeballsystem verwechselt. Hohe Einstiegsgebühren, wenig Flexibilität, niedriger Verdienst, hohe Preise für Starterpakete und zusätzliche Kosten für Schulungen und Schulungsmaterialien. Alles in allem also keine echte Alternative um Geld zu verdienen und sich dabei gut zu fühlen. Vorsicht auch, wenn das System auf den ausschließlichen Verkauf nur innerhalb des Netzwerkes und deren Familien ausgelegt ist. Wird man zu übermäßig hoher Lagerhaltung von Waren gezwungen oder wird baldiger Reichtum versprochen, sollte man ebenfalls die Finger von einem Einstieg lassen. Bei einem seriösen MLM-System muss nicht ständig zwingend nach neuen Partnern gesucht werden, um wie in den verbotenen Schneeballsystemen Kopfprämien zu kassieren. Der Verdienst richtet sich einzig nach dem Umsatz. Es gibt schwarze Schafe, aber die lassen sich rasch erkennen und vermeiden. Zahlreiche Artikel, Für und Wider, kursieren dazu im Internet. Was zählt, ist letztendlich das eigene Bauchgefühl und das Wissen, wohin die angestrebte Selbstständigkeit führen soll.

Und wie geht es nun weiter

Viel sympathischer und für alle Seiten einträglicher ist das Online-Netzwerk-Marketing, welches Teile von MLM beinhaltet. Allerdings bietet es in einer freien und transparenten Form jedem eine Heimat, der in einer Gemeinschaft die sich gegenseitig unterstützt und hilft, Geld verdienen möchte. Es wird nichts versteckt, niemand wird in irgendeiner Form zu bestimmten Leistungen oder Zahlungen verpflichtet. Hilfe per Telefon oder E-Mail ist obligatorisch. Es wird keinem Teilnehmer die Verantwortung für sein eigenes Geschäft abgenommen, sondern der Weg zum Erfolg mit Tipps, Unterstützung und wöchentlichen Lernunterlagen erleichtert und gefördert. So ist es zumindest bei wenigen Network-Unternehmen, die ich empfehle und auf Herz und Nieren über Jahre geprüft habe. Diese Firmen sind genauso seriös, wie mein individuelles Einzelcoaching. Es hat Gründe, warum ein Drittel meiner Coachingklienten schon seit vielen Jahren Networker sind. Googeln Sie meinen Namen oder den meiner Firma. Na, haben Sie etwas Negatives gefunden?

Als Fazit kann gesagt werden: Wer sich gründlich informiert, »echte« Ambitionen zur Selbstständigkeit hat und sein Geschäft aus Spaß und Freude am Leben und Arbeiten betreiben möchte, ist vor unseriösen Geschäftspartnern gefeit. Denn es stehen dann andere Werte im Vordergrund und nicht die Verzweiflung Geld verdienen zu »müssen«. Dies treibt viele in die Arme betrügerischer Anbieter.

Daher ist mit gesundem Menschenverstand und einem Anbieter, der ein echter Partner ist, der den Weg zum Erfolg leicht macht und Spaß bereitet, ein erfolgversprechender und lukrativer Weg in die Selbständigkeit. Die logischer Weise beim MLM erst nebenberuflich beginnt und sich dann durchaus zu einem respektablen Hauptberuf entwickeln kann.

Fragen? Deshalb

Coaching-Akademie Gerold Franck

LogoNeu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.